Hier finden Sie das Programm zum downloaden und Video- und Audioaufnahmen der Veranstaltungen.
Fr. 10.7.2020, 20 Uhr, Kulturzentrum Marstall am Schloss,  Ahrensburg
Ein Sommer zu Haus
Viele Menschen werden diesen Sommer zu Hause verbringen, bestenfalls wird ein Urlaub an Nord- oder Ostsee gebucht. Nach jahrelangen Sommeraufenthalten auf Mallorca, der Costa del Sol können zehn Tage am heimischen Meer zu einem richtigen Abenteuer werden.
Armin Diedrichsen als fachkundiger Reiseleiter führt durchs Programm, an seiner Seite musiziert Die mobile Kurkapelle mit Martin Karl-Wagner – Flöte, Kati Frölian – Klarinette, Thomas Goralczyk – Klavier und Lukas Meier-Lindner – Schlagzeug.
   
Das weitere Programm des Marstall finden Sie hier: 
www.marstall-ahrensburg.de


1. Teil


2. Teil


3. Teil


4. Teil
Do. 23.7.2020, 19 Uhr, Ostholstein-Museum, Eutin
Willkommen in den Zwanzigern
WAGNERS SALONQUARTETT spielt Musik vom kleinen dicken Maier bis zum Blauen Engel, von Charleston bis Swing, von Dreigroschenoper bis Ball im Savoy. Hören Sie Tango, Quickstep, Foxtrott und vieles mehr von Friedrich Hollaender, den Comedian Harmonists, Theo Mackeben, Marlene Dietrich und anderen.

Infos zu den Künstlern unter: 
www.salonquartett.de


1. Teil


2. Teil
Mi. 29.7.2020, 18 Uhr, Openair am Cafe & Restaurant 168 ü. NN
Bungsberg 1a, Schönwalde am Bungsberg
Glückliche Reise!
Musik am höchsten Veranstaltungsort in Schleswig Holstein Die mobile Kurkapelle spielt ein Konzert wie anno dazumal auf dem Bungsberg. Ein buntes Programm mit nostalgischen Melodien aus der Zeit des guten, alten Grammophons, unvergessene Hits der 20er und 30er Jahre. Genießen Sie einen herrlichen Sommerabend in Schleswig-Holsteins luftiger Höhe und lassen Sie den Alltag weit unter sich.
So. 9.8.2020, 17 Uhr, Openair am Ukleisee, Zum Ukleisee 19, Eutin-Sielbeck
Durch die Wälder, durch die Auen
Vor 200 Jahren besuchte Carl Maria von Weber im Rahmen einer Konzertreise seine Geburtsstadt Eutin. In seinem Tagebuch vermerkt er einen Spaziergang um den Ukleisee mit ausgiebiger Pause im alten Forsthaus. Die Sopranistin Andrea Chudak, der Schauspieler Armin Diedrichen und Das fidele Blasquartett begeben sich gemeinsam auf Webers Spuren mit Melodien und Texten von Weber, Schubert, Voss und anderen.
Sa. 15.8.2020, 20 Uhr, Kulturzentrum Marstall am Schloss, Ahrensburg
CARMEN oder wie alles weiterging
Für alle Opernfreunde endet Carmens Bühnendasein mit den letzten Akkorden im Finale der Oper. Aber sollte Carmen wirklich pünktlich an der Arena in Sevilla erschienen sein? – eigentlich undenkbar. Spinnen wir die Geschichte also weiter:
Sie kommt zu spät, Don José ist bereits verhaftet und kann sie also nicht töten. Nach einigen Jahren lebt Carmen in irgendeinem spanischen Küstenort und kellnert in der Tapasbar ToroNegro von Lillas Pastia. Auch die Figuren der Vergangenheit treffen ein und man schwärmt von der „guten alten Zeit“. Da fehlen die bekannten Melodien und Arien aus der Oper ebenso wenig wie der eine oder andere Hit aus dem letzten Spanienurlaub. Lidwina Wurth (Carmen) und Armin Diedrichsen (Pastia) werden gemeinsam mit den Ensemble Das fidele Blasquartett in der Notenkiste und in alten (musikalischen) Erinnerungen schwelgen und, das sei bereits verraten, auch in dieser CARMEN-Variante bleibt die Titelheldin am Leben.

Das weitere Programm des Marstall finden Sie hier: www.marstall-ahrensburg.de
So. 16.8.2020, 19 Uhr, Studiobühne in der Opernscheune, Eutin
CARMEN oder wie alles weiterging
Für alle Opernfreunde endet Carmens Bühnendasein mit den letzten Akkorden im Finale der Oper. Aber sollte Carmen wirklich pünktlich an der Arena in Sevilla erschienen sein? – eigentlich undenkbar. Spinnen wir die Geschichte also weiter:
Sie kommt zu spät, Don José ist bereits verhaftet und kann sie also nicht töten. Nach einigen Jahren lebt Carmen in irgendeinem spanischen Küstenort und kellnert in der Tapasbar ToroNegro von Lillas Pastia. Auch die Figuren der Vergangenheit treffen ein und man schwärmt von der „guten alten Zeit“. Da fehlen die bekannten Melodien und Arien aus der Oper ebenso wenig wie der eine oder andere Hit aus dem letzten Spanienurlaub. Lidwina Wurth (Carmen) und Armin Diedrichsen (Pastia) werden gemeinsam mit den Ensemble Das fidele Blasquartett in der Notenkiste und in alten (musikalischen) Erinnerungen schwelgen und, das sei bereits verraten, auch in dieser CARMEN-Variante bleibt die Titelheldin am Leben.
So. 6.9.2020, 17 Uhr, Kulturzentrum Marstall am Schloss, Ahrensburg
Tief ins Opernglas geschaut
Das große Marstall Opernfestival mit dem Ensemble trio con brio. Hören Sie Musik aus den schönsten Opern, die Sie in diesem Sommer sonst nirgends hören konnten. Melodien von Donizetti, Rossini, Mozart, Weber, Verdi und vielen anderen.
Ouvertüren, Potpourris, Zwischenmusiken und vieles mehr, rein instrumental – es wird also garantiert nicht gesungen! Dazu gibt es einen amüsanten Blick hinter die Kulissen. Anna Silke Reichwein – Violoncello, Inessa Tsepkova – Klavier und Martin Karl-Wagner – Flöte und Moderation.

Das weitere Programm des Marstall finden Sie hier: www.marstall-ahrensburg.de
So. 13.9.2020, 17 Uhr, Rittersaal und Kirche im Eutiner Schloss, Eutin
Weber in Eutin – Jubiläumskonzert
Im Spätsommer/Herbst 1820 unternahm Carl Maria von Weber eine Konzertreise nach Kopenhagen. Dabei gab er am 13.9.1820 im Rathaussaal sein einziges Konzert in Eutin. Gemeinsam mit ortsansässigen Musikern spielte er Auszüge aus seiner Kantate „Kampf und Sieg“ und, wahrscheinlich in einer Klavierfassung, die Ouvertüre seiner neuen Oper „Der Freischütz“. In der Schlosskirche werden bisher unbekannte Musikwerke für Orgel von Weber erklingen. In einem Kammerkonzert im Rittersaal wird mit Werken für Klavier und Bläserquartett das Programm des historischen Konzertes von 1820 nachempfunden. Idee, Konzept und Moderation: Dr. Matthias Viertel und Martin Karl-Wagner.
So. 27.9.2020, 17 Uhr, Jagdschlösschen am Ukleisee,  Eutin-Sielbeck
Strauß und Sträuße –
  Gesang zum Sommerausklang

Wer kennt nicht die letzten Lieder von Richard Strauß? Was macht ein Walzer von Johann Strauß mit uns, wenn wir auf Stühlen sitzen? Kann uns ein Gedicht von Hermann Hesse in die Kindheit zurückversetzen? Hingebungsvoll interpretierten Eva Monar – Sopran, begleitet von Inessa Tsepkova am Flügel, Opulentes und Zartes für Liebende und die, die es werden wollen.
Der Holsteiner Kultursommer wird unterstützt durch die
musicbuero crescendo
Bergstrasse 6, D-23701 Eutin
Tel:  04521 - 74528
eMail:  info@holsteiner-kultursommer.de
Gestaltung der Internetpräsenz: Martin Karl-Wagner & Christin Möller
Impressum    

Datenschutzerklärung